Autor Thema: Alternative zu Zolpiclon?  (Gelesen 1792 mal)

Gloria

  • Gast
Alternative zu Zolpiclon?
« am: 30 Mai 2013 »
Hallo! Bin seit 2006 im Subst-Programm. Seit 4Jahren beigebrauchsfrei. Seit 2 Jahren nur noch auf 2mg Subutex. Hatte seitdem nebenbei Zolpiclon verschrieben bekommen. Soweit alles super... Nur ist's wohl seit 1.4.2013 etwas schwieriger (Neuerung der Hausärzteverordnung). Welche Alternative hab ich? Hat mir schon gut getan... Quentiapin?

ME-Redaktion

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.251
Re: Alternative zu Zolpiclon?
« Antwort #1 am: 03 Juni 2013 »
Hallo Gloria, Zopiclon gehört wie Zolpidem zu den Z-Substanzen, die ähnlich sind wie Benzodiazepine und auch ein Abhängigkeitspotenzial haben. Wir hatten schon Patienten mit schwersten Abhängigkeiten zur stationären Behandlung innerhalb der Stiftung. Somit sind zum Schlafen alternative Substanzen zu suchen, Neuroleptika wie Quetiapin (Seroquel und andere) sind da sicher eine Option.
OA Dr. Roland Wölfle - Therapiestation Lukasfeld