Autor Thema: Suchtmittel- Alkohol vergiftung  (Gelesen 2497 mal)

jomi30

  • Gast
Suchtmittel- Alkohol vergiftung
« am: 08 März 2011 »
Hallo !
Vor ein paar wochen ist meinen Verlobter gestorben und keiner wusste was los war! Jetzt habe ich den Bericht und da steht , dass es Suchtmittel und Alkoholvergiftung war! Aber, wie führt das genau zum tod? Kann das auch einen Epi- Anfall auslösen?? ich stehe vollkommen vor einem Rätsel denn mit Drogen hatte er nie etwas zu tun! Ich vermute das ihm etwas untergejubelt wurde , denn seine Wertsachen wurden auch gestohlen ! Ich bin echt verzweifelt da ich mit Drogen nichts zu tun habe und ich keine Ahnung habe wie es dadurch zum tod kommen kann!

ME-Redaktion

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.265
Re: Suchtmittel- Alkohol vergiftung
« Antwort #1 am: 09 März 2011 »
Liebe Jomi30, zunächst möchte ich meine Anteilnahme zum Tod Ihres Verlobten zum Ausdruck bringen.

Alkohol, Benzodiazepine (Schlaf- und Beruhigungsmittel), Heroin und andere Substanzen führen zu einer akuten Schädigung des Gehirns, die auch lebenswichtige Zentren mit einschließt. Allen voran ist das Atemzentrum zu nennen. Wenn dieses im Rahmen einer schweren Alkoholvergiftung oder einer Mischintoxikation gelähmt wird und zu funktionieren aufhört, wird die Atmung immer geringer und hört schließlich ganz auf. Dies bewirkt einen Blut- und damit einen Sauerstoffmangel im Gehirn, was dann zu zunehmenden Schäden und schließlich zum Absterben der Hirnnervenzellen führt. Eine Vergiftung wie diese ist also ein Hirntod. Alkohol alleine kann das durchaus bewirken, meistens sind aber noch andere Substanzen im Spiel. Das müsste bei einer Obduktion dann auch genauer bestimmt werden können. Die Details sollten im Befund stehen.

Epileptische Anfälle gibt es manchmal bei schwerem Konsum, häufiger aber im Entzug und das dürfte aber nicht vorgelegen haben.
OA Dr. Roland Wölfle – Therapiestation Lukasfeld