Autor Thema: drogentest beim arzt  (Gelesen 8879 mal)

yvi

  • Gast
drogentest beim arzt
« am: 02 Juni 2009 »
hallo!

da ich ca. in der letzten juli-woche eine ärztliche untersuchung hab (aufgrund eines neuen jobs), bei der ich - so vermute ich - auch auf drogen getestet werde, würde es mich interessieren

1. ob wirklich jeder hausarzt in österreich der schweigepflicht unterliegt und ich bei ihm davor einen test machen kann, ohne, dass das ergebnis jemand (außer mir) erfährt

2. wie viel kostet so ein test?

3. muss man da sagen, auf welche substanz man getestet werden will, oder is das ein allgemeiner test?

4. bei mir würde es hauptsächlich um thc gehen, bin schlank, gehe jeden 2. tag zum joggen, hab gestern das letzte mal was geraucht und hör ab heute damit auf. normalerweise sollte sich das schon ausgehen, oder?

ich danke euch vielmals für eure antwort!

liebe grüße, yvi

ME-Redaktion

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.295
Re: drogentest beim arzt
« Antwort #1 am: 08 Juni 2009 »
Hallo Yvi, danke für Deinen Eintrag! Wie lange THC (Delta-9-Tetrahydrocannabinol) nachgewiesen werden kann, hängt von vielen Faktoren ab: Dauer des täglichen Konsums, Konsummenge, Fett- und Bindegewebeanteil und Höhe des Stoffwechsels des Konsumenten. Cannabis kann im Harn kann bei gelegentlichem Konsum zwischen 5 und 10 Tage und bei häufigem (täglichem) Konsum  ca. 8 Wochen  festgestellt werden. Dabei handelt es sich um Richtwerte! Cannabinoide sind fettlöslich, lagern sich im Fettgewebe ein. Sport erhöht die Stoffwechselrate und baut somit THC-Abbauprodukte schneller ab. Die Verbrennung der Fettzellen setzt die THC-Metaboliten ins Blut frei. Dies kann aber auch zu einem positiven Test führen, weil mehr freigesetzte Metabolite vom Blut in den Urin gelangen, deshalb ein paar Tage vor dem Termin keinen Sport betreiben.

Die noch offenen Fragen haben wir weitergeleitet und bitten noch um ein wenig Geduld. Wir melden uns in den nächsten Tagen. Die ME-Redaktion

ME-Redaktion

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.295
Re: drogentest beim arzt
« Antwort #2 am: 08 Juni 2009 »
Hallo Yvi, grundsätzlich wird ein Hausarzt in Österreich keine Informationen geben, wenn er bei Ihnen einen Harntest macht. Ich kann Ihnen leider nicht sagen, wieviel die Hausärzte für die Testung verlangen, da diese eigene Tarife haben.
Wenn Sie vom Hausarzt wollen, dass er einen Test durchführt, können Sie sagen, was sie getestet haben wollen und er wird Ihnen das dann in Rechnung stellen. Es kann aber auch sein, dass der Hausarzt keine Testung macht. Wenn es darum geht, dass sie nur selbst überprüfen wollen, ob die Substanz noch in Ihrem Körper ist, können Sie sich den Test auch selbst besorgen.

Ich kann Ihnen auch keinen Hinweis geben, ob Ihr Harn in dieser Zeit schon sauber ist, da das von Mensch zu Mensch verschieden ist und von den Konsumgewohnheiten abhängt.
Ich denke, es geht vermutlich darum ob man sich entscheidet was einem wichtiger ist, zu rauchen oder Führerschein oder Job. Christine Köhlmeier, Clean Feldkirch