Autor Thema: Alkohol  (Gelesen 2841 mal)

2nd life

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 7
Alkohol
« am: 06 April 2008 »
Hallo,
ich bin weiblich, noch 54 Jahre alt, aus Tirol und trinke schon seit mindestens 20 Jahren. Vorab gelegentlich, dann immer mehr, sodaß ich jetz bei ca. 3 Liter Wein täglich angelangt bin. Harte Getränke sind nicht so mein Ding, aber wenn es mein Zustand erfordert, brauch ich doch was härteres. Dies speziell im gemeinsamen Urlaub mit meiner Familie, da diese ja bis vor einigen Wochen noch gar nicht realisiert haben, dass ich wirklich krank bin. Ich wußte sehr gut, wie ich mich verstellen kann, um doch noch zu funktionieren. Am 17. März jedoch, habe ich für mich und natürlich auch für meine Familie beschlossen, dass ich ein 2. Leben beginnen will. Also habe ich mich geoutet, sofort mit Treffen (was mir nicht so gut zugesagt hat, sorry) und mit der Psychriatrie in Hall in Verbindung gesetzt und mir diese Institutionen angeschaft und Gespräche geführt. Hall ist für mich insofern interessant, das ich vorerst an Ort und Stelle zuerst den Entzug machen kann und sofort zur Entwöhnung weitergereicht werde. In Treffen hingegen sollte ich den Entzug im lokalen Krankenhaus vornehmen um erst dann einen Termin zu gekommen. Nachdem ich vor den eventuell längeren Pausen einfach nur Angst habe, habe ich beschlossen, das Angebot von Hall zu nutzen. Außerdem habe ich das Gefühl, dass ich mich dort sehr wohl fühlen werde. Ich freue mich schon richtig darauf!!!!!!

Aber jetzt habe ich eine Frage, die mir niemand beantworten kann oder will:
Nachdem ich mich so stark fühle, möchte ich gerne Einzelheiten aus der Vorgangsweise, den persönlichen Erfahrungen usw. erfahren. Ganz egal, welche Mitteilungen ich von Dir bekomme, ich weiss ganz genau, dass ich wieder gesund werden will und mich nichts abschrecken kann. Nur möchte ich doch ganz gern darüber informiert sein, was mir so bevorsteht. Dieses Unwissen macht mich ganz verrückt. Helft mir bitte, egal was kommt, ich mach alles dafür, dass ich wieder ICH werden kann.

Liebe Grüße

ME-Redaktion

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.251
Re: Alkohol
« Antwort #1 am: 07 April 2008 »
Liebe Userin, wir gratulieren Ihnen zu Ihrem gefassten Entschluss eine Therapie zu machen! Die ersten großen und sehr wichtigen Schritte ? Anerkennung der Krankheit, Entschluss etwas zu ändern und Hilfe anzunehmen ? haben Sie ja schon gemacht. Im Psychiatrischen Krankenhaus in Hall in Tirol sind Sie gut aufgehoben! Wie genau die Therapie dort ausschaut können wir Ihnen leider auch nicht sagen. Sie können sich aber gerne über unsere Homepage informieren, wie wir eine stationäre Therapie durchführen. Unter http://www.mariaebene.at/krankenhaus/ - stationäre Therapie -  finden Sie einige Artikel wie das Therapieleben bei uns ausschaut und unter http://www.mariaebene.at/start.php?textID=4587 einen Patientenbericht. Unsere Hochachtung und alles Gute!