SOS-Forum

Substanzen => Sonstige => Thema gestartet von: detty am 18 Juli 2008

Titel: alkohohlproblem
Beitrag von: detty am 18 Juli 2008
sorry ich weiß leider nie wann es genug ist
mein problem ist ich ich kann trinken auch konntolliert aber ich kann dann nicht aufhören befor ich besoffen bin
ich trinke nur bier schnaps ist die hölle vertrage ich gar nicht und werde total agressiv
ich trinke nie schnaps da hab ich mich unter kontrolle
aber mein problem ist ich trinke immer mehr habe auch nun schon 5 flaschen bier in tuss
fühle mich zwar wohl aber so soll es nicht sein
Titel: Re: alkohohlproblem
Beitrag von: ME-Redaktion am 22 Juli 2008
Hallo Detti, es ist typisch für Alkoholkranke, das sie die Kontrolle über das Trinken verlieren. Sie können es aus eigener Kraft nicht mehr beenden. Die Wahrnehmung des Problems wird auch dadurch erschwert, weil die Kranken es meist noch schaffen für einige Tage auf das Suchtmittel zu verzichten. Damit sind sie im Irrglauben, dass sie alles selbst in den Griff bekommen. Wer entgegen den besten Vorsätzen immer wieder die Kontrolle über sein Verhalten verliert, erlebt das Versagen und dies löst Schamgefühle aus. Wer dann zugibt, sich nicht mehr unter Kontrolle zuhaben, muss mit einem Verlust an Wertschätzung rechnen.

Sucht nach wie vor ist ein Tabuthema. Die meisten Menschen verbinden mit diesen Wörtern Klischees wie gescheiterte Existenzen, Obdachlose oder Drogen- Prostituierte etc.  Wer sieht sich gerne so im Spiegel? Sie haben Angst sozial und moralisch geächtet zu werden. Die Realität zu verleugnen, schafft einen letzten „Schonraum“. Die Betroffen müssen erkennen, dass das die Suchtgefahr schon viel früher beginnt.  Auch die Angst ohne ihr Suchtmittel keine Entspannung und Freude mehr zu erleben, erschwert den Weg in ein suchtfreies Leben. Erst wenn die Sucht als solches erkannt und der Wille für ein abstinentes Leben erwacht ist, kann einen Therapie Erfolg haben.

Die erste Anlaufstelle kann ein niedergelassener Arzt, der in Sachen Sucht kompetent ist, sein. Eine andere sehr kompetente Möglichkeit ist die Ambulanz des Krankenhauses Maria Ebene, falls Du in Vorarlberg wohnst.

Die Ambulanzzeiten sind:
Täglich auch an Wochenenden und Feiertagen 9.30-11.00    18.40-20.00
Mittwoch keine Sprechstunden
Tel: 05522 72746 60