Antworten

Achtung: In diesem Thema wurde seit 120 Tagen nichts mehr geschrieben.
Solltest du deiner Antwort nicht sicher sein, starte ein neues Thema.
Name:
Betreff:
Symbol:

Verifizierung:
Gib die Buchstaben aus dem Bild ein
Buchstaben anhören / Neues Bild laden

Gib die Buchstaben aus dem Bild ein:
Fünf minus 2 = ? (drei ausschreiben):

Shortcuts: mit Alt+S Beitrag schreiben oder Alt+P für Vorschau


Zusammenfassung

Autor: dampfer2
« am: 14 April 2018 »

1. Es gibt liquid die nur aus VG ist gleich Glycerin bestehen!
2.Bei Medis Alk ,Lebensmittel usw.und Zigaretten wissen wir auch nicht, welche Inhaltsstoffe enthalten sind!
3.mehrere Suchtpräventionsinstitute in Österreich und im Ausland sehen das "Dampfen" als geringeres Übel!
4.Eine solch unseriöse Antwort eines Arztes, die jeglicher wissenschaftlicher Grundlage entbehrt habe ich selten gesehen bzw gelesen!
Autor: Dampfer
« am: 09 April 2018 »

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung. Am besten komme ich mal vorbei.

Freundliche Grüsse
Dampfer
Autor: ME-Redaktion
« am: 09 April 2018 »

Sehr geehrter „Dampfer“!

Wenn Sie vor einer Weile mit dem Rauchen aufgehört haben und auf eine E-Zigarette umgestiegen sind, gibt es für Sie bestimmt eine gute Idee. Wir jedoch aus unserer Sicht unterstützen auch das Dampfen nicht, da Sie, wie Sie schon erwähnen, verschiedene Substanzen inhalieren und auch nicht alle deklariert sind und Sie auch von dem Rauchen im Sinne der typischen Bewegung und des typischen Einsatzes nicht wegkommen. Unabgesehen davon ist es auch eine äußerst gute Idee das Alkoholproblem zu lösen. Die Einnahme von Antabus ist grundsätzlich nicht unproblematisch, sollte stets zumindest zu Beginn unter ärztlicher Aufsicht und Aufklärung erfolgen. Sollten Sie sich diesbezüglich bereits auskennen und erfahren sein, ist es Ihnen nicht vorzuenthalten, sich selbst zu medizieren. Ich kann Ihnen diese Frage in dem Sinn nicht beantworten. Wichtig ist es, dass Sie einen Alkohol einatmen. Es kann schon davon ausgegangen werden, dass Sie nicht sehr viel über das Einatmen Alkohol im Blut haben werden, auszuschließen ist es aber nicht. Die Abbauwege von Propylenglykol ist mir auch nicht bekannt, wird auf Acetaldehyd, es kommt zu einer Wechselwirkung zwischen Disulfiram=Antabus und Acetaldehyd, das ist das erste Abbauprodukt von Äthylalkoholkörper. Zusammenfassend wäre vielleicht zu empfehlen, dass Sie das Rauchen insgesamt einstellen und sich dann „unproblematisch“ auf Antabus einstellen.

OÄ Dr. Johanna Rohrer - Krankenhaus Maria Ebene
Autor: Dampfer
« am: 26 März 2018 »

Hallo

Ich habe vor einer Weile mit dem Rauchen aufgehört und bin auf die E-Zigarette umgestiegen. Ich möchte nun aufgrund meines Alkoholproblems mit der Einnahme von Antabus beginnen, habe aber Bedenken, da in den E-Liquids Propylenglykol enthalten ist. Das ist ja auch eine Art Alkohol oder? Kann ich Antabus nehmen und gleichzeitig dampfen?

Freundliche Grüsse
Der Dampfer